Search

‘Essenza’ Julia Moretti / Franz Hackl

‘Essenza’ Julia Moretti / Franz Hackl

06. August 2015 21:00

im Kalender speichern

SZentrum Schwaz

‘Essenza’ Julia Moretti / Franz Hackl

„Outreach reaches out to Baroque“ – das war die Grundidee dieses Programms „Essenza“, das Julia Moretti und Franz Hackl miteinander konzipiert haben. Wenn Musiker dieser verschiedenen Musiksprachen – Barock, Jazz, Volksmusik – sich zusammenfinden, kommuniziert vor allem das allen gemeinsame Element: die Liebe zur Musik und zum Musizieren, die Freude am Ausloten struktureller Gemeinsamkeiten der musikalischen „Idiome“, die Lust an der Improvisation.

Sechs Barockmusiker verbinden Originalklang auf Originalinstrumenten mit der Klangsprache von Outreach. Franz Hackl agiert in verschiedenen Funktionen, öffnet melodische Linien, führt sie zurück zum Kern. „Essenza“ beginnt mit Einfachheit im Sinne struktureller Klarheit und Konzentration auf das Wesentliche: der Entwicklung von Klangwelten aus ein, zwei oder drei Tönen, wie z.B. bei dem Ground „La mi re“ oder Dowlands „Lachrimae“.

Einfachheit im Sinne von Fokussierung auf den inneren Kern - nur das Wichtigste aus dem großen Ganzen findet Eingang in die strenge Form – liegt in Werken des Tonschöpfers Bach und dem Prinzip der Fuge. Die Komplexität eines kontrapunktischen Satzes beruht auf bestimmten klaren Gesetzmäßigkeiten, im musikalischen System folgt konsequent, nach fixen Regeln, eines aus dem anderen, ohne Willkür. Dabei entsteht – trotz oder wegen dieser inneren Stringenz und Folgerichtigkeit – Musik von höchster Einzigartigkeit.

Die Reise führt weiter zu Händel und zur Frühklassik; hier wird, nach einer Zeit des überladenen Spätbarock und Rokoko, wieder das Ideal von Einfachheit, Natürlichkeit, emotional authentischer Klangsprache ausgerufen, ganz im Sinne des Zeitgenossen Rousseau und seiner Forderung „Zurück zur Natur“. Das Wesentliche, zeitlos Gültige, Unverfälschte zu finden, ist ein Verlangen, das uns Menschen durch die Jahrhunderte begleitet.

Das Ensemble „Reach out – baroque“ fand sich eigens für dieses Projekt zusammen. Alle Barockmusiker haben bereits mehrfach beim Kammerorchester moderntimes_1800 miteinander musiziert. Julia Moretti und Franz Hackl haben 2009 gemeinsam das musikalische Programm für das halbszenische Projekt „Freiheit – Brennende Liebe“ (Franz Hackl – moderntimes_1800 – Tobias Moretti) entwickelt.

 

Besetzung:

"reach-out-baroque" Kammerorchester

Maria Kaluzhskikh - Barockgeige
Julia Moretti - Barockoboe
Wolfram Fortin - Barockviola
Gerli Singer - Barockcello
Anne Marie Dragosits - Cembalo
Jan Krigovsky - Barockbass

Franz Hackl - Flügelhorn & Trompete

Gastmusiker

Prof. Peter Moser - Flugelhorn
Winfried Hackl - Blockflöte
Christophe Schweizer – Posaune
Aleksandr Petrov - Tapan

 

Zum Seitenanfang