Home / 0
Lade Veranstaltungen
08
August
Samstag

Festival Tag 08.08.2020

August 8 @ 20:00 - 22:30
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zu Dritt auf einer Bühne

Mozart in Manhattan

Leider reiste Mozart nie nach Manhattan. Die Welt wäre sicherlich eine andere. Trotzdem ist Amadeus bis heute in der Stadt allgegenwärtig. Stellvertretend für Mozart, ganz nach Goethe’s etwas unaktuellem Seufzer: ‘Amerika Du hast es besser’, ist sein Librettist Da Ponte in die Neue Welt gereist. Ihm widerfuhr das Schicksal vieler Immigranten; als Gemüsehändler in der Bowery musste er mühselig Geld verdienen, hat dann aber schnell Fuß gefasst und wurde zum Professor an der damals ganz neuen Columbia University. Das ist eigentlich der einzige bekannte direkte persönliche Bezug von Mozart zur Neuen Welt. Seine Oper Don Giovanni wurde dann nach langer Geldsuche in Manhattan unter der Aufsicht da Pontes zum ersten Mal in Amerika aufgeführt. Das war der Auslöser für die Opernbegeisterung auf der berühmtesten Insel der Welt, die bis heute die wichtigste Oper, die Metropolitan Opera, beheimatet.

Nun hat aber diese Insel der Musik auch den modernen Jazz hervorgebracht, der Mozart sicher sehr gefallen hätte, da er bekannterweise selbst ein ganz toller Improvisator war.

Unsere fiktive Reise des großen Meisters führt uns nun nach Harlem auf den Sugar Hill wo Mozart Monk und Mingus trifft. Kammermusik und Jazz treffen in diesem Programm aufeinander und Mozarts Themen, Einfälle und stilistische Eigenheiten vermischen sich mit den Sounds der multikulturellen Stadt, die wie keine andere alle Musikstile und Musikerarten beherbergt.

Ich hoffe die Jam Session mit Mozart in Manhattan gefällt, überrascht und amüsiert.

 

Daniel Schnyder – Komponist, Saxophon
Franz Hackl – trumpet
Markus Finkler – trumpet
Mihajlo Bulajić – french horn
Christophe Schweizer – trombone
Christoph Gigler – tuba
Clemens Rofner – bass
Simon Springer – drums
Florian Reider – piano

 

Programm: Mozart in Manhattan
Entführung aus dem Serail
Mozart Interlude 1
Mozart the Dancer
Introduction to Bananas
Mozart goes Bananas
Papa Haydn spielt mit! Gypsy Trio
Blue and Lonely (der Gemüsehaendler Da Ponte in der Bowery)
La Boite de Jazz
Mozart Interlude II
The Voyager (Mozart auf Reise)
Tiger Aria aus ZAIDE (Mozart im Bronx ZOO)
A Love Affair (Da Ponte, Mozart und die Damen)
Rhythm Changes (Charlie Parker und Mozart rennen durch den Central Park)
Catch ME! Papageno and Be Bop
Mozart’s Breakfast (nach durchzechter Nacht!)

Thorsten Wilrodt & Lukulule

Lukulule (Hamburg)

ist ein transkulturelles Performanceprojekt mit jungen Hamburger KünstlerInnen diverser Vorder- und Hintergründe. Die Performer*innen entwerfen in Zusammenarbeit mit der Regisseurin Mable Preach und dem Musiker und Theatermann Thorsten Wilrodt einen performativen Theater-Remix aus persönlichen Anekdoten und popkulturellen Referenzen. Sie stellen die einseitige Dynamik gesellschaftlicher Anpassung infrage und erforschen Selbstverortung als (Über-)Lebensstrategie.

Regie: Mable Preach
Komposition und musikalische Leitung: Thorsten Wilrodt

Lukulule

Paulina Czaplewski
Lale Löbel
Bilal Gaidenko
Allen Caiquo
Maria Warweg

Band

Franz Hackl – trumpet
Peter Oswald – trumpet
Dennis Brandner – saxophone
Jan Kornstaedt – guitar
Clemens Rofner – e-bass
Simon Springer – drums
Thorsten Wilrodt – percussion/vocals/composition

Witzel, Beirach, Scheuber, Schieferdecker

Das Quartett „WITZEL/BEIRACH/SCHEUBER/SCHIEFERDECKER“ resultiert aus einer langjährigen Zusammenarbeit und Freundschaft der vier Bandmitglieder ; Saxophonist Reiner Witzel, Schlagzeuger Christian Scheuber und Bassist Markus Schieferdecker, die jeder für sich als Bandleader und Sidemen bei unzähligen Produktionen und Konzerten mitwirkten ( u.a. Dave Liebman, Lew Soloff, Alex Sipiagin, Defunkt, Fela Kuti, The Supremes, Third World und viele andere…) und als Trio „Drei im roten Kreis“ zu zahlreichen Festivals in aller Welt ( u.a. in die USA,Süd-
Amerika ,der Ukraine, Rumänien, Bulgarien, Spanien und Frankreich ) eingeladen wurden , taten sich vor einigen Jahren mit dem amerikanischen Ausnahmepianisten Richie Beirach zusammen, einem der weltweit führenden Vertreter seines Instrumentes, der sowohl als Pianist und Komponist ( u.a. Klassiker wie „Elm“ und „Leaving“ ) als auch als Sideman von Wayne Shorter, Stan Getz, Freddie Hubbard, Chet Baker und vielen anderen Jazzgeschichte geschrieben hat.

Reiner Witzel – saxophone
Richie Beirach – piano
Christian Scheuber – drums
Markus Schieferdecker – bass

Details
Date: August 8
Time: 20:00 - 22:30
Veranstaltung CategoryFestival Tag 3
Veranstaltungsort
Venue Name: SZentrum Schwaz
Address: Andreas-Hofer-Straße 10
Schwaz, 6130 Österreich

+ Google Karte anzeigen
Veranstalter
Organizer Name: Outreach Music Festival & Academy
Phone: +43 (664) 3303181
Email: